Nachrichten

Bitte aktivieren Sie Ihr JavaScript um die Seite vollständig nutzen zu können.
29.07.2014

Akademie Schönbrunn gratuliert ihren Absolventen

Die Beruflichen Schulen der Akademie Schönbrunn haben ihre diesjährigen Absolventinnen und Absolventen verabschiedet. Rund 160 Auszubildende haben nach den mehrjährigen Ausbildungen ihr Abschlusszertifikat erhalten und sind jetzt Heilerziehungspfleger, Heilerziehungspflegehelfer, Sozialpfleger, Altenpflegefachkraft, Altenpflegehelfer oder Ergotherapeut.

 

In diesem Jahr gab es ein Novum: Erstmals absolvierten zehn Frauen und zwei Männer die staatliche Abschlussprüfung in der generalistischen Ausbildung in Altenpflege oder Gesundheits- und Krankenpflege. Dies ist der erste Prüfungsjahrgang in dieser neuen Ausbildung im Rahmen eines Schulversuchs des Bayerischen Kultusministeriums. Alle Studenten wurden zusammen in einer Klasse nach einem gemeinsamen Lehrplan unterrichtet, auch ihre praktische Ausbildung haben die Auszubildenden sowohl in Einrichtungen der ambulanten und stationären Altenhilfe als auch im Krankenhaus absolviert. So haben sie einen guten Einblick in die wichtigsten Berufsfelder der Pflege erhalten und das Verständnis für den jeweils anderen Beruf ist gewachsen. Fast alle Schüler wollen in dem Berufsfeld bleiben, das sie sich zu Beginn ihrer Ausbildung ausgesucht hatten.

 

Ziel der generalistischen Pflegeausbildung ist es, die drei in Deutschland existierenden Pflegeberufe zusammenzuführen. Diejenigen Patienten im Krankenhaus, die besonders viel Pflege benötigen, sind hochbetagt, so dass auch in diesem Arbeitsfeld viel Wissen um die Besonderheiten des alten Menschen gefordert ist. Anschließend müssen diese Patienten nach ihrer Entlassung aus dem Krankenhaus zuhause oder im Pflegeheim auch weiter krankenpflegerisch versorgt werden.

 

Die Verabschiedung eines neuen Pflegegesetzes mit Neuordnung der Berufe steht für diese Legislaturperiode im Koalitionsvertrag der Bundesregierung. Bis es soweit ist, wird der Schulversuch zur generalistischen Pflegeausbildung an der Akademie Schönbrunn weiterlaufen.

 

Der größte Ausbildungsgang an der Akademie Schönbrunn ist die Ausbildung in der Heilerziehungspflege und –pflegehilfe und bekam ebenfalls in dieser Woche seine Zeugnisse verliehen. Die 108 Absolventinnen und Absolventen haben hervorragende berufliche Perspektiven, können sie doch aus zahlreichen Stellenangeboten unterschiedlichster Aufgabenfelder auswählen. Das Berufsbild der Heilerziehungspflege wird in immer breiteren Aufgabenfeldern geschätzt wegen ihrer Wahrnehmungskompetenz, der Fähigkeit zur Kommunikation, und der Bereitschaft, die Menschen in ihrer Eigenheit zu sehen und anzunehmen. Die Ausbildung in Heilerziehungspflege und –hilfe ist von einer kontinuierlichen Veränderung bestimmt, sie gestaltet den Wandel in der Behindertenhilfe mit, wird aber gleichzeitig von den Entwicklungen der Sozialpolitik, vor allem aber der Fachwissenschaften mitbestimmt. Über die genannten Ausbildungsgänge hinaus machten in diesem Jahr neun Schülerinnen und Schüler in der Sozialpflege, neun in der Ergotherapie und dreißig in Heilpädagogik ihren Abschluss.