Nachrichten

Bitte aktivieren Sie Ihr JavaScript um die Seite vollständig nutzen zu können.
09.12.2016

Bayerische Verfassungsmedaille für Theresia Strobl

Theresia Strobl nimmt die Bayerische Verfassungsmedaille in Silber von Landtagspräsidentin Barbara Stamm entgegen. Foto: Bildarchiv Bayerischer Landtag, Foto: Rolf Poss

Das Franziskuswerk Schönbrunn gratuliert Theresia Strobl zur Verleihung der Bayerischen Verfassungsmedaille in Silber, die ihr am 9. Dezember 2016 von Landtagspräsidentin Barbara Stamm im Bayerischen Landtag verliehen wurde.

"Wir freuen uns mit Theresia Strobl über die besondere Ehre, Trägerin der Bayerischen Verfassungsmedaille zu sein. Theresia Strobl steht mit ihrer Biographie beispielhaft für die Entwicklung, die Menschen mit geistigen Beeinträchtigungen machen können, wenn sich Strukturen in großen Einrichtungen ändern. Sie zeigt uns, dass wir mit der konsequenten Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention auf dem richtigen Weg sind. Damit ist sie uns zugleich Mahnerin für die Rechte von Menschen mit Behinderung, aber auch Ansporn und Motivation für die Zukunft" freut sich Geschäftsführer Markus Tolksdorf über die Auszeichnung von Strobl.

 "Wir freuen uns besonders, dass Theresia Strobl für ihr gesellschaftliches Engagement in dem Jahr geehrt wird, in dem die bayerische Verfassung 70 Jahre alt. Das ist ein kraftvolles Zeichen des bayerischen Landtags, dass Menschen mit Behinderung einen wichtigen Beitrag zur Gesellschaft leisten und dass ihre Rechte geachtet und respektiert werden. Insbesondere freuen wir uns über dieses Zeichen, weil es in eine Zeit fällt, in der der Behindertenhilfe in Deutschland mit dem Bundesteilhabegesetz - das ja nicht unumstritten ist - große Veränderungen bevorstehen", fügt Tolksdorf hinzu.