Nachrichten

Bitte aktivieren Sie Ihr JavaScript um die Seite vollständig nutzen zu können.
12.12.2012

Integrationspreis des Franziskuswerks für Edeka Walla

Valentin Schmitt, der Leiter der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) im Franziskuswerk Schönbrunn verleiht dem Inhaber der Edeka-Märkte Vierkirchen und Röhrmoos, Björn Walla, den Integrationspreis-Wanderpokal für die erfolgreiche Beschäftigung von Menschen mit geistiger Behinderung. Die Preisverleihung findet am Freitag, den 14. Dezember 2012 um 12.00 Uhr in den Räumen von Edeka Walla in Vierkirchen statt. Die Presse ist zur Berichterstattung herzlich eingeladen.

Mit dem Preis ehrt die WfbM Betriebe, die sich besonders um die Beschäftigung von Menschen mit geistiger Behinderung engagieren. Er wird jährlich neu vergeben.

Momentan arbeiten zehn Beschäftigte der WfbM auf sogenannten Ausgelagerten Arbeitsplätzen im Landkreis Dachau in Betrieben und Unternehmen des allgemeinen Arbeitsmarktes, zwei davon im Edeka-Markt Walla. Dies ermöglicht Menschen mit Behinderung, sich in einem ganz normalen Unternehmen zu erproben und berufspraktische Fähigkeiten sowie soziale Kompetenzen zu erwerben. Dabei bleibt der arbeitsrechtlichen Status als Beschäftigter der WfbM erhalten und der Betrieb bezahlt für die tatsächlich erbrachte Leistung. Vom Rechnungsbetrag sind 50% auf die Ausgleichsabgabe anrechenbar. Interessierte Betriebe werden vom Franziskuswerk Schönbrunn durch geschulte Integrationsassistenten begleitet.

Björn Walla schätzt die Zusammenarbeit mit dem Franziskuswerk: „Man hat immer einen Ansprechpartner und bei Problemen wird man nie alleine gelassen. Das macht die Integration hier bei uns viel, viel leichter.“