Nachrichten

Bitte aktivieren Sie Ihr JavaScript um die Seite vollständig nutzen zu können.
07.05.2019

Integrationstag 2019

Neues ausprobieren und aufeinander zugehen steht im Zentrum des Integrationstags. © Thomas Klinger

"Und was trauen Sie uns zu?" - diese Frage stellen 47 Beschäftigte der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) am morgigen 8. Mai 2019 insgesamt 32 Unternehmen im Landkreis Dachau. An diesem Tag veranstaltet das Franziskuswerk Schönbrunn zum vierten Mal in Zusammenarbeit mit der Stadt und dem Landkreis Dachau einen Integrationstag.

Los geht´s pünktlich um 8.00 Uhr in der Kantine der WfbM in Schönbrunn, Kaiserstr. 7, wenn Landrat Stefan Löwl als einer der beiden Schirmherren sowie Michaela Streich, Geschäftsführerin des Franziskuswerks, die Praktikantinnen und Praktikanten begrüßen und den Integrationstag eröffnen. Neben der Dachauer Stadtverwaltung und dem Landratsamt Dachau haben sich zahlreiche Firmen, Gemeindeverwaltungen, Banken und Kindertagesstätten angemeldet.

Schirmherr Landrat Stefan Löwl betont in seinem Grußwort, wie sehr der Landkreis Dachau von Möglichkeiten seiner Einwohner profitiert: "Eine lebenswerte Gesellschaft zeichnet sich unter anderem auch dadurch aus, dass jeder Mensch seine Fähigkeiten und Stärken einbringen kann. Für den Arbeitsmarkt stellen alle Menschen mit ihren jeweiligen Talenten und ihrem Einsatz ein großes Potenzial dar. Immer mehr Unternehmen wissen daher die Mitarbeit von Menschen mit Behinderung und die Vielfalt innerhalb der Belegschaft zu schätzen."

Für Schirmherr Oberbürgermeister Florian Hartmann war aufgrund der überwältigend positiven Erfahrung aus den letzten Jahren sofort klar, wieder mitzumachen und betont: "Wenn Menschen mit und ohne Behinderung Hand in Hand zusammenarbeiten, dann lernen alle Beteiligten voneinander. Deshalb kann ich die Entscheidungsträger in unseren regionalen Unternehmen nur ermuntern, ebenfalls mitzumachen und großartige Erfahrungen zu sammeln."