Nachrichten

Bitte aktivieren Sie Ihr JavaScript um die Seite vollständig nutzen zu können.
20.09.2016

pARTner 2.0 - Kunstausstellung im Dachauer Ludwig-Thoma-Haus

v.l.n.r.: Markus Tolksdorf (Geschäftsführer Franziskuswerk), Andreas Jesse (Geschäftsführer autArK Klagenfurt), Ruth Feistritzer (Klagenfurter Stadträtin) und Florian Hartmann (Oberbürgermeister Dachau)

Auf Einladung der Stadt Dachau durfte sich die Malwerkstatt Schönbrunn zusammen mit der Klagenfurter Einrichtung autArK während der 10. Langen Nacht der offenen Türen der Dachauer Galerien und Museen am 16. September 2016 präsentieren. Die gut besuchte Ausstellung wurde vom Dachauer Oberbürgermeister Florian Hartmann, der Klagenfurter Stadträtin Ruth Feistritzer und den beiden Geschäftsführern von autArK Klagenfurt, Andreas Jesse, und Markus Tolksdorf, Franziskuswerk Schönbrunn, eröffnet. Udo Neubauer untermalte die Eröffnung musikalisch am Saxophon.

Zahlreiche Gäste, darunter auch viele Spender und im Franziskuswerk oder bei pfiff ehrenamtlich Tätige, bewunderten die vielen Kunstwerke. Daraus entwickelten sich immer wieder zahlreiche angeregte Gespräche zwischen den Gästen und den anwesenden Künstlern. Besonders gefreut dürfte sich Andreas Uffinger haben: Nachdem Dachaus OB Hartmann eines seiner Werke für die Stadt erworben hatte, interessierte sich auch die SZ-Reporterin Dorothea Friedrich für genau dieses Werk – den Auftrag für ein Bild in diesem Stil hat er nun in der Tasche. Im Laufe des Abends wechselten aber noch mehr Werke ihre Besitzer und der Wunsch von Andreas Jesse, mit einem leeren Kofferraum wieder nach Klagenfurt zurück zu fahren, scheint weitgehend in Erfüllung gegangen zu sein.

Die Ausstellung wandert noch zur österreichweit stattfindenden Langen Nacht der Museen am ersten 1. Oktober 2016 in das Klagenfurter Stadthaus.