Nachrichten

Bitte aktivieren Sie Ihr JavaScript um die Seite vollständig nutzen zu können.
02.04.2014

Leben gestalten - in Ausbildung und Beruf

Tag der offenen Tür in der Akademie Schönbrunn

 

 

Mit einem Tag der offenen Tür am Samstag, 29. März 2014 von 10 bis 16 Uhr, gaben die sieben beruflichen Schulen an der Akademie Schönbrunn in Gut Häusern einen Einblick in ihr Ausbildungsangebot. Interessierte konnten sich an diesem Tag über Ausbildungen in Sozialpflege, Ergotherapie, Altenpflege(hilfe), Heilerziehungspflege(hilfe) und Heilpädagogik informieren und mit den derzeit rund 240 Studierenden ins Gespräch kommen. Selbstverständlich standen auch Lehrkräfte und die Schulleitungen für Informationen zu den Berufen und zu den Inhalten sowie Voraussetzungen für die Ausbildungen zur Verfügung.

Damit es nicht zu theoretisch war, konnte man in die einzelnen Berufsfelder auch mal reinschnuppern: die BFS Ergotherapie lud zu handwerklichen Aktivitäten ein und stellte Therapiematerialen vor; unter Anleitung von Schülern der Generalistischen Pflegeausbildung konnten Besucher Puls, Blutdruck und Blutzucker messen lassen; Schülerinnen der Heilerziehungspflege luden zur Bewegung und zum Mitspielen ein; Teilnehmende der Sozialpflegausbildung liesen erleben, was bei Handbädern zu beachten ist und Dozenten und Studierende der Fachakademie für Heilpädagogik gaben einen Einblick in die Inhalte von „Diagnostik“, „Heilpädagogischer Kunsttherapie“ und „Spielförderung“.

„Uns liegt daran, dass gerade in der näheren Umgebung, dass im Landkreis Dachau, bekannt ist, dass in Gut Häusern ein berufliches Schulzentrum existiert, das Menschen Perspektiven für eine erfüllende berufliche Tätigkeit bietet. Wir möchten mit unseren Angeboten junge Menschen ansprechen aber auch Frauen und Männer, die vielleicht über einen beruflichen Neustart nachdenken“, so Georg Blaser zur Zielsetzung des Tags der offenen Tür.

Selbstverständlich war am Tag der offenen Tür auch für Essen und Trinken gesorgt. Ein Shuttleservice zur Linie 2 der S-Bahn nach Vierkirchen – Esterhofen wurde eingerichtet.

 

Träger der sieben Berufsfachschulen, Fachschulen und der Fachakademie ist das Franziskuswerk Schönbrunn, der größte Arbeitgeber des Landkreises. Mit seinen beruflichen Schulen wirkt das Franziskuswerk Schönbrunn durch unterschiedliche, fachlich hochwertige und innovative Projekte in den Landkreis hinein und trägt damit wesentlich zum gesellschaftlichen Auftrag lebenslangen Lernens im Landkreis bei. Seit September 2011 nimmt die Berufsfachschule für Altenpflege als erste Schule im Großraum München am Schulversuch „Generalistische Pflegeausbildung mit beruflichem Schwerpunkt“ des bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus teil. Im Rahmen dieses Schulversuchs werden im kommenden Sommer Schüler ein und derselben Ausbildungsklasse den Abschluss in Altenpflege oder aber den Abschluss in Gesundheits- und Krankenpflege erwerben.