Nachrichten

Bitte aktivieren Sie Ihr JavaScript um die Seite vollständig nutzen zu können.
30.01.2019

Viktoria-von-Butler-Stiftung befürwortet Volksbegehren Artenvielfalt

Die Viktoria-von-Butler-Stiftung (VBS) befürwortet das Volksbegehren für Artenvielfalt, für das unter dem Slogan "Rettet die Bienen!" vom Donnerstag, den 31. Januar 2019 bis einschließlich 13. Februar 2019 die Eintragungszeit läuft.

"Als EMAS-validiertes Unternehmen begrüßen wir die Bemühungen für ein neues Naturschutzgesetz", begründet Stiftungsvorstand Markus Holl die Positionierung für das Volksbegehren. "Die VBS tut selbst schon einiges für den Erhalt der Artenvielfalt. Mit unserer Biogasanlage erzeugen wir zum Beispiel Ökostrom und Wärme für den Ort Schönbrunn. Wobei wir durch die strenge Einhaltung der Fruchtfolge auf allen Ackerflächen erreichen, dass der Boden nicht ausgebeutet wird und Kleinstlebewesen ihren natürlichen Lebensraum behalten. Ferner legen wir Bienenblühstreifen rund um unsere Maisäcker an, diese dürfen maximal 40% der Biomasse ausmachen. Kleinere Maßnahmen, wie Blühwiesen, Nistkästen, Insektenhotels oder Totholzflächen sind für uns selbstverständlich."

Seit März 2017 ist die VBS nach EMAS (Eco-Management and Audit Scheme) validiert. Grundlage hierfür ist die, von den Franziskanerinnen von Schönbrunn ausgehende franziskanische Spiritualität sowie die daraus entstehende Verantwortung für die Schöpfung. Die VBS legt Wert darauf, durch den Gebrauch der Umwelt die Mitmenschen und die nachfolgenden Generationen zu achten und sie nicht durch ihren Umgang mit der Natur zu schädigen. Deshalb hat sie sich mit EMAS für ein hochwertiges System zum Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement entschieden.