Einführung in die Methode der Gestützten Kommunikation (FC)

Kursnummer
9303007
Termin
16.11.2020 — 17.11.2020
Tages-Uhrzeiten
Montag, 16. November 2020, 10 bis 17 Uhr, und Dienstag, 17. November 2020, 9 bis 17 Uhr
Anmeldung bis
09.10.2020
Verbindliche Kosten
Kursgebühr € 250,00,– (für FWS Mitarbeiter/innen € 220,00,–), zuzüglich Tagesverpflegung € 27,40,– / Tag
Ort
Katholische Landvolkshochschule Petersberg, 85253 Erdweg
Zielgruppe
Mitarbeiter/innen in Einrichtungen der Behindertenhilfe sowie Eltern und Fachleute, die eine Anwendung der Methode FC in Betracht ziehen oder sich darüber informieren möchten
Max. Teilnehmerzahl
18

Kursbeschreibung

Bei der Gestützten Kommunikation (englisch: Facilitated Communication, FC) handelt es sich um eine Kommunikationsund Rehabilitationsmethode, die es manchen
Menschen mit schweren Kommunikationsstörungen ermöglicht, sich durch das gestützte Zeigen auf Objekte, Bilder, Fotos, Symbole, Wörter und/oder Buchstaben
mitzuteilen. Dabei gibt ein/e Kommunikationspartner/in (Stützer/in) physische, verbale und emotionale Hilfestellungen, mit denen neuromotorische Probleme
verringert und funktionale Bewegungsmuster trainiert werden. Das Training kann bis zum unabhängigen Zeigen, der selbstständigen Nutzung eines
Kommunikationsgerätes und/oder zur Erweiterung von Handlungskompetenzen führen. Eine individuelle Einbettung von FC in das Spektrum anderer alternativer
Kommunikationsmethoden ist sinnvoll. Das zweitägige Einführungsseminar spricht Mitarbeiter in der Behindertenarbeit und Eltern betroffener Kinder an, die die
Methode der Gestützten Kommunikation in der Praxis anwenden möchten. Dieses Seminar gibt einen Überblick über wichtige theoretischen Grundlagen der
Methode, wichtige Informationen zur Umsetzung des Stützens, Hinweise zur Anbahnung von FC bei Menschen unterschiedlichen Alters, die Vorstellung von
Kommunikationshilfen und die Auseinandersetzung mit dem Thema Unabhängigkeit in Prozess des FC-Trainings. Zahlreiche Videobeispiele und Arbeitsmaterialien (z.B.
Kommunikationstafeln) geben dabei einen Einblick in die konkrete Arbeit mit FC in der Praxis.
In Kooperation mit dem Verein „autismus Oberbayern“ wird aufbauend auf diese Fortbildung ein vertiefendes Seminar angeboten, dessen Besuch für die eigene
Anwendung von FC in der Praxis dringend angeraten wird. Dieses Seminar basiert auf dem Einführungsseminar und soll das dort erworbene Wissen hinsichtlich der
Methode vertiefen und ergänzen. Schwerpunkte bilden die Besprechung und Analyse von Videoaufnahmen sowie von Anregungen für ein mögliches weiteres
Vorgehen in der Praxis.
Kenntnisse der Methoden der Unterstützten Kommunikation sollten vorhanden sein.

Diese Fortbildung kann entweder einzeln oder als Baustein der Weiterbildung „Menschen mit Autismus verstehen und begleiten“ gebucht werden.

Dozenten


Zur Anmeldung