Wohnen und Arbeiten – Angebote für Menschen mit Autismus

Kursnummer
9303005
Termin
12.11.2021 — 12.11.2021
Tages-Uhrzeiten
Freitag, 12. November 2021, 9 bis 17 Uhr
Anmeldung bis
08.10.2021
Verbindliche Kosten
Kursgebühr € 250,00,– (für FWS Mitarbeiter/innen € 220,00,–), zuzüglich Tagesverpflegung € 33,– / Tag
Ort
Franziskuswerk Schönbrunn - Mehrzweckraum Hs. St. Johannes -
Zielgruppe
Mitarbeiter/innen aus allen Bereichen der Behindertenhilfe und andere Interessierte
Max. Teilnehmerzahl
20

Kursbeschreibung

Teil 1: Wohnen
Alle Menschen wollen und können am gesellschaftlichen Leben teilhaben. Jeder auf seine Art und nach seiner Vorstellung. „Man muss sich auch der sogenannten Annäherungs-VermeidungsFalle bewusst sein. Oft müssen wir uns entscheiden, ob wir uns jemandem annähern oder Annäherung vermeiden bzw. weggehen wollen – oder aber ob wir keines von beidem wollen“ (Marc Sagar).
Teilhaben bedeutet, beteiligt zu sein, seinen Platz unter anderen Menschen zu haben, Raum zu haben zur eigenen Entwicklung, zur Verwirklichung eigener Ideen. Es bedeutet auch: ich sein dürfen, eigene Rückzugsmöglichkeiten nutzen können, die Distanz zu anderen wahren dürfen und trotzdem dazugehören.
Hilfreich ist dabei, dass jemand den/die Betreffende/n dabei unterstützt, herauszufnden, was für ihn/sie wichtig ist und wie er/
sie es erreichen kann. Dabei tut es gut, zu hören, was andere an ihm oder ihr besonders schätzen.
Zu alldem gehören auch individuelle Betreuungsangebote. Die Wohnangebote im Franziskuswerk Schönbrunn sind auf Menschen mit geistiger Behinderung und Autismus ausgerichtet. Sie erstrecken sich von homogener, intensiv betreuter Wohnform bis zu heterogener Gruppenzusammensetzung. Am Vormittag stellen wir unser Angebot zum Wohnen für Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen vor. Die vorgestellten Angebote beziehen sich nicht auf Menschen mit der Diagnose Asperger.
Hier erhalten Sie einen kurzen Einblick in den heilpädagogischen Wohnbereich Kinder und Jugendliche sowie auch in einen
Ausschnitt des homogenen Wohnangebots für Erwachsene mit Autismus. Sie haben die Möglichkeit, vor Ort die Konzepte und deren Umsetzung kennenzulernen und Ihre Gedanken einzubringen. Anschießend möchten wir Ihre Fragestellungen aufnehmen, aber auch die Möglichkeiten personenzentrierter Planung mit nicht (verbal) sprechenden Menschen, Vorgehensweisen in Krisen, Anforderungen an Mitarbeiter und Ähnliches diskutieren.
Teil 2: Arbeit
Arbeit – sich selbst als wirksam, produktiv und leistungsfähig erleben – ist ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens. Jeder Mensch möchte seine Fähigkeiten und Interessenbereiche einbringen. Um Menschen mit Autismus (und geistiger Behinderung) einen angemessenen Arbeitsplatz zur Verfügung stellen zu können, bedarf es unterschiedlicher Angebote. Wir stellen spezielle Arbeitsgruppen für Menschen mit Autismus (im Übergang Förderstätte/WfbM) vor und setzen uns mit der Bedeutung von Arbeit und von Handlungsfähigkeit als wichtiger Schlüsselkompetenz auseinander. Rahmenbedingungen, methodische Aspekte und Anforderungen an Beschäftigte und Mitarbeiter/innen werden besprochen. Entsprechende Räumlichkeiten der Förderstätte/WfbM werden gezeigt.
Wir freuen uns, wenn die Teilnehmer/innen ihre Fragen, aber auch ihr Wissen und bisherige Erfahrungen in die Diskussion der vorgestellten Konzepte einbringen.

Diese Fortbildung kann entweder einzeln oder als Baustein der Weiterbildung „Menschen mit Autismus verstehen und begleiten“ gebucht werden.

Dozenten




Zur Anmeldung