Das Schulgebäude

Bitte aktivieren Sie Ihr JavaScript um die Seite vollständig nutzen zu können.

Nach Aufnahme des Schulbetriebs im Frühjahr 1974 wurde das Schulgebäude der Johannes-Neuhäusler-Schule im folgenden Jahr, unter großer Beteiligung der Öffentlichkeit, ihrer Bestimmung übergeben.

Die Freude war groß, als im Sommer 1975 das Schulgebäude durch Kardinal Döpfner den Namen "Johannes-Neuhäusler-Schule" erhielt. Das Gebäude verfügt gegenwärtig über 14 Klassenräume, die größtenteils mit einem Nebenraum ausgestattet sind. Außerdem gibt es Fachräume für Werken, Hauswirtschaft, Snoezelen sowie eine Turnhalle und ein eigenes Schwimmbad.