Spendenaufruf für den Neubau der Johannes-Neuhäusler-Schule

Schulneubau für barrierefreies Lernen

Schönbrunn, 9. November 2021 – Das Franziskuswerk Schönbrunn (FWS) bittet erneut um Spenden für den Neubau der Johannes-Neuhäusler-Schule. Das jetzige Gebäude der Förderschule mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung stammt aus den 1970er Jahren. Nach intensiver Nutzung ist es nun stark renovierungsbedürftig und muss durch einen Neubau, der den speziellen Bedarf der Kinder und Jugendlichen gerecht wird, ersetzt werden. Der Spendenaufruf wird ab Donnerstag, den 18. November 2021 an ca. 102.000 Haushalte rund um Schönbrunn verteilt. Eine landkreisweite Plakataktion begleitet die Aktion.

„Dank vieler Spenden von Privatpersonen, Stiftungen, Unternehmen und Geldern der öffentlichen Hand haben wir schon viel erreicht. Dennoch fehlen uns weiterhin finanzielle Mittel, um den Mädchen und Buben mit geistiger und teilweise körperlicher Behinderung optimalen Raum zum Leben, Spielen, Lernen und Wachsen zu bieten und den baulichen Anforderungen gerecht zu werden“, erklärt Karin Kemmitzer, Fundraiserin des Franziskuswerks Schönbrunn, die erneute Spendenaktion für den Schulneubau. „Die neue Schule wird ein Ort der Begegnung und der Vielfalt. Mit innovativer Pädagogik und modernsten Konzepten begleiten und unterstützen die Lehrkräfte jedes Kind auf seinem Weg in die Selbständigkeit. Denn eine vielfältige Gesellschaft ist eine Bereicherung für alle!“

Rund 160 Schülerinnen und Schüler mit einer geistigen Behinderung lernen an der Johannes-Neuhäusler-Schule in neun Schulstufen grundlegende Verhaltens- und Arbeitsweisen, Lesen, Schreiben und Rechnen, ergänzt um Fachunterricht wie Hauswirtschaft oder Werken. Daran schließt sich die dreijährige Berufsschulstufe an, die die Jugendlichen auf ein selbstbestimmtes Leben als Erwachsene vorbereitet und eine erste berufliche Orientierung ermöglicht.

© Franziskuswerk Schönbrunn

Die Bauarbeiten am Neubau der Johannes-Neuhäusler-Schule schreiten voran. Zur Deckung der Finanzierungslücke startet das Franziskuswerk Schönbrunn einen weiteren Spendenaufruf.