Kinderkrippe St. Franziskus Dachau

Die Aufgabe der Umgebung ist es nicht, das Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben, sich zu öffnen.

Maria Montessori
Turnhalle I

Grundsätze unserer Arbeit

Als Grundlage unserer pädagogischen Arbeit dient der Bayerische Bildungs- und Erziehungsplan.

Bildung vollzieht sich als individueller und sozialer Prozess. Kinder gestalten ihren Bildungsprozess aktiv mit. Sie sind von Geburt an mit grundlegenden Kompetenzen und einem reichhaltigen Lern- und Entwicklungspotential ausgestattet. Eine elementare Form ist das Spiel, das sich zunehmend zum systematischen Lernen entwickelt.

Als zentrale Aufgabe verstehen wir, Kinder über den gesamten Bildungsverlauf hinweg in ihren Kompetenzen zu stärken. Die Akzentsetzung verändert sich entsprechend dem individuellen Entwicklungsverlauf sowie den Bedürfnissen und Ressourcen des Kindes. Von Geburt an bilden personale, kognitive, emotionale und soziale Basiskompetenzen die Grundlage für den weiteren Lern- und Entwicklungsprozess.

Pädagogische Schwerpunkte

Garten III
Terrasse I
Personenzentriertes Konzept

Der personenzentrierte Ansatz wurde von dem amerikanischen Psychologen Carl Rogers entwickelt und bedeutet, jeden Menschen in seiner Diversität und Individualität wahrzunehmen, seine Ausdrucksweise zu verstehen und ihn dabei zu unterstützen, Lösungswege zu finden, um im Rahmen seiner Möglichkeiten angemessen mit der Realität umzugehen.

Partizipation

Partizipation verstehen wir sowohl als eine demokratische als auch soziale Haltung und bedeutet, die Beteiligung der Kinder an Entscheidungen, die das eigene Leben und das der Gemeinschaft betreffen, und damit Selbst- und Mitbestimmung, Eigen- und Mitverantwortung und konstruktive Konfliktlösung.

Integration

Im Rahmen der Umsetzung von Partizipation und personenzentriertem Denken ist die Förderung des Kindes unabhängig von Herkunft, Sprache oder Entwicklungsstand zu betrachten. Es steht das Individuum mit seinen Bedürfnissen und Ressourcen im Vordergrund. Kinder mit erhöhtem Förderbedarf bekommen Unterstützung durch unseren internen heilpädagogischen Fachdienst.

Das Haus St. Franziskus

wurde im Dezember 2012 mit vier Gruppen neu eröffnet. Aufgrund der hohen Nachfrage an Krippenplätzen wurde das Haus mit Ende 2014 um zwei weitere Gruppen vergrößerst. Die Kinderkrippe St. Franziskus ist eine staatlich geförderte Einrichtung. Anspruch auf einen Krippenplatz haben alle Kinder mit vollendeten ersten Lebensjahr.

Gemäß unseres Namensgebers, dem Heiligen Franziskus, steht unsere Einrichtung für Vielfalt, Toleranz, Offenheit und Herzlichkeit. Die Naturverbundenheit des Heiligen Franziskus greift das Haus immer wieder auf, wie z.B. bei den Namen unserer Gruppen.

Gruppen

Die Kinderkrippe St. Franziskus verfügt über insgesamt 78 Plätze. Jeweils 13 Kinder bilden eine unserer sechs Gruppen. Es befinden sich drei Gruppen im Erdgeschoss und jeweils 3 Gruppen im Obergeschoss. Das Obergeschoss ist über das Treppenhaus oder über den Aufzug erreichbar.

Die Gruppen Regenbogen, Sternchen und Fünkchen befinden sich im Erdgeschoss, die Gruppen Windi, Plitsch Platsch und Knolle im Obergeschoss.

Unser Team

In der Kinderkrippe St. Franziskus arbeiten staatlich anerkannte Erzieher*innen, Heilerziehungspfleger*innen, Kinderpfleger*innen und Hauswirtschaftskräfte.

Darüber hinaus bieten wir Praktikumsplätze für Schul- und Berufspraktikanten an. Ebenfalls können junge Menschen ihr freiwilliges soziales Jahr in unserem Haus absolvieren.

Im Rahmen der Eingliederungshilfe für behinderte Menschen profitieren wir durch Unterstützung im hauswirtschaftlichen Bereich.

Verpflegung und Ernährung

Unsere Einrichtung legt großen Wert auf eine gesunde Ernährung. 2018/19 nahm unser Haus erfolgreich beim Coaching Kitaverpflegung „Kita-Tischlein, deck dich!“ des Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten teil. Unser Speiseplan orientiert sich seither an den bayerischen Leitlinien für Kitaverpflegung und setzt sich überwiegend aus biologisch, saisonal und nachhaltig produzierten Lebensmittel zusammen. Gemeinsam mit interessierten Eltern aktualisieren wir unser Menü-Angebot in regelmäßigen Abständen.

Die Kinder bringen für das gemeinsame Frühstück ihre eigene Brotzeit mit. Für die Mittagsverpflegung beziehen wir tiefgekühlte Gerichte der Firma Apetito. Kinder mit Nahrungsmittelallergien bekommen individuell angepasste Komponenten. Das Mittagsmenü wird täglich durch frisches Obst und Gemüse als Rohkost ergänzt. Interessante Informationen für kindgerechte Ernährung finden sie hier.