Kindertagesstätte Benjamin Schönbrunn

Die Quelle alles Gutem liegt im Spiel.

Friedrich Fröbel

Grundsätze unserer Arbeit

Die Grundlage unserer Arbeit ist der Bayerische Bildungs- und Erziehungsplan. Bildung und Lernen findet im Spiel, in Alltagssituationen und bei der Bewältigung von Entwicklungsaufgaben statt. Dafür schaffen wir Voraussetzungen indem wir verlässliche Beziehungen zum Kind aufbauen, seinen Erfahrungsbereich erweitern und seine personalen, sozialen und kognitiven Kompetenzen stärken. Wir geben altersgerechte Anregungen und Impulse sowie Zeit und Raum, Menschen, Orte und Dinge kennenzulernen und ermöglichen jedem Kind sich in seinem individuellen Tempo weiter zu entwickeln. Alltagsintegrierte Bildung und gezielte Bildungsangebote bauen aufeinander auf.

Pädagogische Schwerpunkte

Personenzentriertes Konzept

Der personenzentrierte Ansatz wurde von dem amerikanischem Psychologen Carl Rogers entwickelt und stellt den Menschen mit seinen individuellen Besonderheiten, seinen Fähigkeiten und Talenten in den Mittelpunkt. Personenzentriertes Denken verlangt genau hinzuschauen und hinzuhören, sich kennenzulernen und herauszufinden, was der Person wichtig ist, damit es ihr gut geht und sie ihre Fähigkeiten entfalten kann. Darum ist es uns wichtig, die Kinder in ihrer Entwicklung zu beobachten, ihre Persönlichkeit, ihre Neigungen, Stärken und Interessen kennen zu lernen und sie gemäß ihren Begabungen zu begleiten und zu unterstützen.

Partizipation

Kinder haben das Recht, an allen sie betreffenden Entscheidungen ihrem Entwicklungsstand beteiligt zu werden. Jedes Kind ist von Geburt an kompetent und gestaltet aktiv seine Bildungs- und Lernprozesse mit. Wir ermöglichen den Kindern, die Verantwortung für sich und für die Gruppe zu übernehmen, bei  Planungs- und Entscheidungsprozessen mitzuwirken und mitzugestalten und regen zu konstruktiven Konfliktlösungen an. Die Kinder werden so alters- und entwicklungsgemäß an demokratisches und soziales Denken und Handeln herangeführt. Durch die aktive Beteiligung und das Vertrauen in seine Fähigkeiten erlebt sich das Kind anerkannt und kompetent und fühlt sich ermutigt, neugierig neue Lernschritte zu unternehmen.

Inklusion

Kinder haben das Recht, an allen sie betreffenden Entscheidungen ihrem Entwicklungsstand beteiligt zu werden. Jedes Kind ist von Geburt an kompetent und gestaltet aktiv seine Bildungs- und Lernprozesse mit. Wir ermöglichen den Kindern, die Verantwortung für sich und für die Gruppe zu übernehmen, bei  Planungs- und Entscheidungsprozessen mitzuwirken und mitzugestalten und regen zu konstruktiven Konfliktlösungen an. Die Kinder werden so alters- und entwicklungsgemäß an demokratisches und soziales Denken und Handeln herangeführt. Durch die aktive Beteiligung und das Vertrauen in seine Fähigkeiten erlebt sich das Kind anerkannt und kompetent und fühlt sich ermutigt, neugierig neue Lernschritte zu unternehmen.

Das Haus Benjamin

Die Kindertagesstätte Benjamin ist eine von sechs Kindertagesstätten des Franziskuswerk Schönbrunn. Sie wurde im Jahr 1998 in den Räumen der Johannes Neuhäusler Schule gegründet und zog 2004 in das neu errichtete Kinderhaus Benjamin im Pfundmairweg 6 in Schönbrunn. Im Haus Benjamin sind außerdem die heilpädagogische Kindergruppe, die Frühförderstelle Schönbrunn, sowie die Räume der Geschäftsbereichsleitung des Kinder- und Jugendbereiches untergebracht.

Das großzügige Gebäude verfügt über eine große Aula, in der gemeinsame Feste gefeiert werden sowie helle Gruppenräume mit direktem Zugang zum Garten. Der große Garten lädt mit seinen unterschiedliche Spielgeräten  zum Spielen, Entdecken und Toben ein.

Gruppen

In unserer integrativen Kindertagesstätte werden 56 Kinder im Alter von sechs Monaten bis sechs Jahren in zwei Krippengruppen und zwei Kindergartengruppen betreut. Wir  bieten Platz für sechs Krippenkinder und zwölf Kindergartenkinder mit erhöhtem Förderbedarf.

Die Krippengruppen Frösche und Igel befinden sich auf der linken Seite des Gebäudes und die Kindergartengruppen Mäuse und Hasen rechts.

Unser Team

Unser multiprofessionelles Team setzt sich aus  ErzieherInnen, HeilerziehungspflegerInnen, HeilerziehungspflegerInnen im Erziehungsdienst, KinderpflegerInnen und einer/s Jahrespraktikanten/In zusammen. Eine Heilpädagogin ist als Integrationsfachdienst fest in der Einrichtung angestellt. Jede Gruppe ist mit drei bis vier Kräften besetzt. Eine Hauswirtschaftshilfe unterstützt uns bei den Küchentätigkeiten, der Reinigungsdienst des FWS ist  mit der Reinigung des Gebäudes beauftragt.

Die Kindertagesstätte Benjamin bietet Platz für Praktikanten und PraktikantInnen aus den unterschiedlichsten  sozialpädagogischen Ausbildungsstätten.

Verpflegung und Ernährung

Unsere (klein)kindgerechte Hauptmahlzeit wird in Form von Tiefkühlkost von der Hofmann Menümanufaktur  geliefert und mit frischen Zutaten – Obst und Gemüse als Rohkost, sowie frisch zubereitenden Salaten – ergänzt. Wir stellen ausgewählte Getränke wie Wasser, Tee, Saft und Milch für die Kinder bereit.

Zusätzlich bieten wir für die Krippenkinder  Zwischenmahlzeiten – Frühstück und Nachmittagssnack an. Die Kindergartenkinder bringen ihre eigene Brotzeit mit.

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
7.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Freitag
7.00 Uhr bis 15.00 Uhr