Corona-Informationen

Aktuelle Besuchsregelungen für Angehörige, gesetzl. Betreuungen und externe Dienstleister

Stand: 30.03.2021

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass zum 27. März 2021 die geänderte 12. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung in Kraft getreten ist. Die Änderungsverordnung finden Sie auch unter: https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/rechtsgrundlagen/ 

Hervorheben möchten wir dazu Folgendes:

  • Besucherzahl: Mit der Änderung des § 9 Abs. 2 Nr. 1 ist die Zahl der Besuchspersonen pro Tag nicht mehr eingeschränkt.
  • Besuchertestungen:
    Als Tests sind zugelassen: PCR-Tests und PoC- Antigen-Schnelltests, die höchstens 48 Stunden vor dem Besuch vorgenommen wurden. Der Test muss die jeweils geltenden Anforderungen des Robert-Koch-Instituts erfüllen. Im Franziskuswerk akzeptieren wir die Anwendung eines mitgebrachten Selbsttest vor Ort nicht als negativen Testnachweis. Alle Besuchspersonen der Einrichtung können weiterhin einen PoC-Test  auch in unserer internen Teststation machen. Nur so können wir sicherstellen, dass ausschließlich zugelassene Tests in der korrekten Handhabung durchgeführt werden. Weitere Information erhalten sie weiter unten.

Grundsätzlich gilt, dass Personen, die in den letzten 14 Tagen Anzeichen einer Atemwegserkrankung oder eines fieberhaften Infektes hatten, unsere Einrichtung auf keinen Fall betreten dürfen. Dies gilt ebenfalls für Personen, die in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer mit dem SARS-CoV-2-Virus („Coronavirus“) infizierten und/oder an diesem Virus erkrankten Person hatten.

Ein Besuch ist nicht möglich, wenn sich ein/e Besucher*in vorher in einem Risikogebiet aufgehalten hat und den Quarantänevorschriften der Einreise-Quarantäneverordnung unterliegt.

Jede/r Besucher*in hat zu jeder Zeit innerhalb der Einrichtung eine FFP2-Maske zu tragen. Grundsätzlich hat der Besucher die FFP2-Maske mitzubringen.

Ein*e Besucher*in ist eine Person, die/der das häusliche Umfeld der/des Bewohner*in (das Wohnhaus bzw. die Wohngruppe) betritt.

Wenn Bewohner*innen sich außerhalb der Wohnhäuser mit anderen Personen treffen, gelten die allgemeinen Regelungen des Infektionsschutzgesetzes bzw. der entsprechenden Verordnungen. Für diese Personen besteht keine Testpflicht, wir bitten aber alle Besucher*innen, sich einem freiwilligen Test zu unterziehen.

Besucher*innen können sich in der internen Teststation des Franziskuswerks im Haus Gabriel (Eingang Nordseite – „Vereinsheim“) testen lassen. Angehörige vereinbaren bitte werktags zwischen 8.00 – 13.00 Uhr über die Telefonnummer 0170/9282556 und das Verwaltungsteam einen Testtermin. Externe Dienstleister vereinbaren bitte über ihren Ansprechpartner im Franziskuswerk bzw. der Viktoria-von-Butler-Stiftung einen Testtermin. Nach dem Test erhalten Besucher*innen eine schriftliche Bestätigung über das Testergebnis. Die Teststation hat Mo-Fr von 5.30 – 16.00 Uhr (mit kleineren Pausen dazwischen) und von 20.00 – 20.30 Uhr geöffnet, an den Wochenenden ab 20.03.2021 von 10.00 – 16.00 Uhr und von 20.00 – 20.30 Uhr geöffnet.

Ein negatives Testergebnis entbindet nicht von der Beachtung der AHA-Regeln: Abstand halten, Hygieneregeln beachten, Maske tragen, unnötige Kontakte vermeiden.

Corona-Newsticker

Corona-Informationen für Angehörige und gesetzl. Betreuungen

Corona-Informationen für Eltern von Schul- und Kita-Kindern

Wir haben eine besondere Fürsorgepflicht für die Gesunderhaltung aller Menschen, die in unseren Einrichtungen und Diensten betreut werden. Zur Bewältigung der Corona-Pandemie mit all seinen Herausforderungen haben wir einen Krisenstab eingerichtet. Er ist eng mit dem Katastrophenschutz, dem Gesundheitsamt und weiteren Behörden vernetzt und setzt sämtliche staatlich angeordneten Verfügungen um.

Schönbrunner Mutmach-Song

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wir alle haben seit dem Frühjahr 2020 mit Vokabeln und Maßnahmen wie Pandemie, Covid-19, Lockdown, Quarantäne, Betretungsverbot, Hygienekonzept zu tun. Der geregelte Alltag ist nach wie vor ausgehebelt, Corona beherrscht jedes Gespräch. Aber es entstand dabei auch viel Positives. Im Frühsommer 2020 brauchte es etwas, das uns allen in dieser Situation Mut macht. Den Mut, an eine positive Zukunft zu denken. So entstand der „Schönbrunner Mutmach-Song“. Das Video ist mit diesem Link auf dem Youtube-Kanal des Franziskuswerkes zu finden: https://www.youtube.com/watch?v=suPUQ-eTQnc

Der ursprüngliche Song stammt von der Band STS aus Österreich, Text und Musik Gert Steinbäcker, Verlag Edition Scheibmaier GmbH Wien. Mit freundlicher Genehmigung von Gert Steinbäcker durften wir den Song für unser Video bearbeiten. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen mitgestaltenden Mitarbeiter*innen und Bewohner*innen noch einmal herzlich bedanken und insbesondere bei dem Produktionsteam unser Mitarbeiter*innen:

Film-Konzept und ProduktionKathi Schemitsch
Musikalische Gestaltung & TextbearbeitungUdo Neubauer
Musikalische Gestaltung & GesangMichael Köhler
MusikproduktionAndreas Bauer
IdeeCorona-Team
ProduktionFranziskuswerk Schönbrunn gGmbH

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Schauen und Mitsingen und viel Freude beim Teilen mit Ihren Familien, Bekannten und Freunden.