Nachrichten

Bitte aktivieren Sie Ihr JavaScript um die Seite vollständig nutzen zu können.
05.05.2020

Franziskuswerk unterstützt Kampagne „Mehr wert als ein Danke“ - Bessere Rahmenbedingungen für Pflegekräfte nach der Corona-Krise

Schönbrunn, 5. Mai 2020 - Das Franziskuswerk Schönbrunn unterstützt die Kampagne "Arbeiten mit und für Menschen - mehr wert als ein Danke", die der Bundesverband Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie e.V. (CBP) gemeinsam mit einigen Rechtsträgern der Sozialwirtschaft als Erstunterzeichner unterstützt.

"Wir erfahren sehr viel Solidarität aus der Bevölkerung - als Beispiel möchte ich hier nur die große Anzahl an genähten Schutzmasken nennen - und bedanken uns hierfür herzlich bei allen Bürgerinnen und Bürgern sowie unterstützenden Unternehmen. Wir hoffen aber auch, dass die Solidarität in der Bevölkerung nach der Corona-Krise nicht endet und die Sozialwirtschaft weiterhin die aktuelle Wertschätzung erfährt", sagt Geschäftsführer Markus Holl. "Aus diesem Grund unterstützen wir auch die Petition 'Arbeiten mit und für Menschen - mehr wert als ein Danke'", ergänzt Geschäftsführerin Michaela Streich. "Das Bewusstsein für die Leistung der Pflegekräfte muss nach der Krise bestehen bleiben und die Rahmenbedingungen für die Berufe im sozial-/pflegerischen Bereich müssen sich ändern."

Die Kampagne will über eine Petition durchsetzen, dass sich die Politik stärker mit den teilweise unterfinanzierten und schwierigen Rahmenbedingungen in der Sozialwirtschaft befasst. Dafür braucht sie bis Ende Mai 2020 50.000 Unterschriften. Die Kampagne fordert bessere Arbeitsbedingungen, gerechten Lohn und mehr Wertschätzung. Interessierte können auf www.mehr-wert-als-ein-danke.de die Kampagne unterstützen.